Wir über uns

Netzwerk bedeutet für uns...

  • Regelmäßiger fachbezogener Austausch zur Qualitätssicherung
  • Die kontinuierliche Erweiterung von organisations- und beratungsspezifischem Fachwissen
  • Kollegiale Unterstützung bei berufsbezogenen Fragestellungen
  • Ein verlässlicher, vertrauensvoller Rahmen für professionelle Selbstreflexion
  • Verbundenheit mit anderen DGSv-Supervisor:innen vor Ort

Supervision ist für uns...

  • ein Konzept, das hilft, die Qualität  von Arbeit zu sichern und zu verbessern
  • ein Weg, eigene Ressourcen im Arbeitsleben effektiv zu nutzen
  • ein geschützter Ort zur Reflexion beruflichen Handelns und Entscheidens
  • ein Reflexionsraum für das Selbstverständnis von Person, Rolle und Funktion

Supervision befähigt sie...

  • zu Selbstreflexion in Bezug auf die berufliche Rolle und das berufliche Handeln
  • im Berufsalltag mit komplexen Problemen und Anforderungen umzugehen
  • sich Konflikten mit Klient:innen, mit Kolleg:innen oder der Organisation gewachsen zu fühlen
  • psychische Belastungen und Konfliktsituationen aus der beruflichen Praxis zu verarbeiten
  • neue Aufgaben zu übernehmen

Supervision Lüneburg bietet Ihnen...

  • Berater:innen mit unterschiedlichen Berufserfahrungen, Talenten und Supervisionskonzepten
  • Supervisions- und Beratungserfahrungen in verschiedensten Berufsfeldern und Einrichtungsformen
  • eine passgenaue Beantwortung Ihrer Beratungsanfragen
  • eine Vielfalt von Informationen, Themenbezügen und Supervisionsfachwissen
  • Fachveranstaltungen zu beratungsrelevanten Themen

Uns ist wichtig...

  • ... in einem Berufsverband organisiert zu sein, der Qualitätsstandards in der Beratungslandschaft sichert.
  • Hierzu gehört, das wir alle eine von der DGSv zertifizierte Supervisions-Ausbildung haben.
  • Es ist für uns selbstverständlich, uns regelmäßig weiterzubilden, um Ihnen kompetente Unterstützung, auch in Zeiten gesellschaftlichen Wandels, anbieten zu können.
  • Wir fühlen uns den Ethikrichtlinien der DGSv verpflichtet, in denen eine hohe Fachlichkeit, Respekt und Transparenz im Kontakt mit unseren Klient:innen wesentliche Säulen sind.

Charity

Durch unseren Beruf gewinnen wir täglich Einblicke in Bereiche unserer Gesellschaft, in denen Not herrscht und in denen sich Menschen für Menschen engagieren.

Deshalb fördern wir als Netzwerk jedes Jahr mit einem kleinen Teil unserer Einkünfte ein soziales oder ökologisches Projekt, das wir unterstützen möchten.

2023 haben wir uns für Boatspotting entschieden, eine Initiative von Menschen aus dem Wendland, die Geflüchteten im Mittelmeer mit einem Rettungsschiff zur Seite stehen.

boatspotting.org

2024 unterstützen wir KRASS Lüneburg.

KRASS ermöglicht Kindern und Jugendlichen mithilfe kreativer Angebote sich selbstbewusst zu entwickeln, die eigenen Stärken kennen zu lernen und sich auszudrücken. Die MitarbeiterInnen von KRASS e.V. arbeiten aufsuchend in Gemeinschaftsunterkünften oder Schulen. Ihr Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung.

Astrid Drews (ehem. Kopf)

Astrid Drews

Jahrgang 1968

Dipl. Sozialpädagogin
Supervisorin DGSv

Tel.: 04131 – 5809708
Fax: 04131 – 5809748
drews@supervision-lueneburg.de

Mir ist wichtig...

„Sie“ als Supervisand*in zu „lassen“ wie Sie sind und gemeinsam mit Ihnen an Ihren Verhaltens- und Gedankenmustern zu arbeiten.

„Sie“ kompetent, lösungsorientiert und zielgerichtet zu unterstützen und zu begleiten.

„Sie“ zu unterstützen, damit sich Ihr individuelles Spektrum auf persönlicher und beruflicher Handlungsebene erweitert.

Dafür Sorge zu tragen, dass der gemeinsame Prozess kreativ, motivierend und leicht sein darf.

Felicitas Ganten

Felicitas Ganten

Jahrgang 1970

Supervisorin und Coach DGSv
Organisationsmediatorin
Dipl.-Kunsttherapeutin (FH)

Neue Sülze 4a
21335 Lüneburg
Tel.: 04131-400351
ganten@supervision-lueneburg.de

www.felicitasganten.de

Gute Beratung bedeutet für mich...

… die Ziele gemeinsam mit den Auftraggebern zu definieren.

… die Erfahrungen und die Feldkompetenz meiner Klient:innen im Prozess zu würdigen und mit einzubeziehen.

… lösungs- und ressourcen-orientiert vorzugehen.

… vielfältigen Methoden einzusetzen, die das gemeinsame Arbeiten abwechslungsreich und lebendig machen.

Barbara Hamann

Barbara Hamann

Jahrgang 1950

Dipl. Pädagogin, Supervisorin
DGSv / Systemische Gesellschaft

Baumstraße 2
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 – 26 90 40
hamann@supervision-lueneburg.de

Meine Ethik:

Respekt vor der Autonomie eines jeden Menschen.

Menschen mit ihren Lösungspotentialen konfrontieren.

Alles hat mindestens drei Seiten.

Handlungsspektrum erweiten: die Möglichkeiten entdecken.

Thomas Poppe

Thomas Poppe

Jahrgang 1961

Master of Arts in Supervision
Supervisor und Coach DGSv
Supervision, Coaching, Organisationsberatung
Dipl. Physiker

Dorfsfeld 11
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 – 777 10 18
Mobil: 0176 – 63 81 62 90
poppe@supervision-lueneburg.de

Wann wird etwas gut?

Eine passende Idee entwickeln, …

… sie in die Welt bringen …

… und ihre Wirkung reflektieren.

Dr. Claudia Nounla

Dr. Claudia Nounla

Jahrgang 1974

Erwachsenenpädagogin
Organisationsberaterin
Supervisorin (DGSv)

nounla@supervision-lueneburg.de
www.nounla.de

Ich begleite Sie dabei...

Menschen, Vorgänge und Strukturen zu verstehen,

sich selbst besser kennen zu lernen

Ihre eigenen Kompetenzen zu nutzen und zu erweitern.